Schwerer Verkehrsunfall

Polizeibeamte verhindern Frontalzusammenstoß

BROTDORF In der Nacht zu Freitag, 7. August, gegen 3.40 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 158 zwischen Mettlach und „Kleiner Potsdamer Platz“, etwa 300 Meter vor der Abfahrt nach Brotdorf, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Merzig befuhr die L 158 in Fahrtrichtung Losheim als den Beamten ausgangs einer lang gezogenen Linkskurve ein Citroen Kastenwagen auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Citroen zu verhindern musste der Polizeibeamte den Funkstreifenwagen voll abbremsen und dem Fahrzeug nach links ausweichen. Der Citroen kam im Anschluss ungebremst von der Fahrbahn ab, stürzte mehrere Meter eine Böschung hinab und kollidierte im Wald frontal mit einem Baum. Durch die Polizeibeamten konnte ein beginnender Fahrzeugbrand an dem Unfall-Kastenwagen sofort gelöscht werden. Zeitgleich konnte der eingeklemmte und schwer verletzte Fahrer aus dem Fahrzeug geborgen werden. Nach Erstversorgung durch die Polizeibeamten wurde der 18-jährige Fahrer mit schweren Kopfverletzungen in ein Trierer Krankenhaus verlegt. Wegen des Verdachts der alkoholischen Beeinflussung wurde gegen den jungen Fahrzeugführer ein Strafverfahren eingeleitet.°red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de