Schulhof statt Illipse

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Abiturfeiern

ILLINGEN Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Abiturfeiern. So konnte man es am Illtal-Gymnasium erleben, wo 66 Abiturienten auf dem Schulhof, statt wie gewohnt in der Illipse, ihre Zeugnisse entgegennehmen durften.

Zwar war der Rahmen aufgrund der äußeren Bedingungen nicht so feierlich wie gewohnt, doch an Emotionalität mangelte es dieser Veranstaltung ganz sicher nicht. Dafür sorgten nicht nur die Ansprache durch Schulleiter Christoph Schreiner und die herzlichen Worte der drei Tutoren, sondern vor allem auch die berührende Rede von Michaela Scherschel und Justin Gesellchen, die vor den versammelten Mitschülern, Lehrern und Familienangehörigen von den Besonderheiten ihrer Schulzeit am Illtal-Gymnasium erzählten und dabei nicht zuletzt die über den Unterricht hinausgehenden Angebote der Schule lobend hervorhoben.

Ursprünglich war der Abiturjahrgang mit 80 Jungen und Mädchen vor zwei Jahren in die Hauptphase der gymnasialen Oberstufe eingestiegen, 66 haben nun das Abitur bestanden, und zwar mit einer Durchschnittsnote von 2,36. Acht Schüler haben darüber hinaus auch das „AbiBac“ absolviert, einen besonderen deutsch-französischen Bildungsabschluss, der nur an wenigen Schulen erworben werden kann.

Neben den Abiturzeugnissen durften einige noch weitere Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. Für hervorragende Leistungen wurden geehrt: Elena Köhler durch den Landrat des Kreises Neunkirchen sowie Michaela Scherschel und Justin Gesellchen durch den Bürgermeister für besonderes Engagement in der Schulgemeinschaft, Michelle Metzinger für das beste und Raphael Strauß für das zweitbeste Gesamtergebnis durch die Sparkasse Neunkirchen.

Der Förderverein der Schule ehrte folgende Schüler: Sofia Miller (Deutsch), David Strobel (Französisch), Justin Gesellchen (Englisch), Lorenz Hoffmann, Michelle Metzinger und Raphael Strauß (Mathematik), Lars Johänntgen (Biologie), David Strobel, Michaela Scherschel, Thomas Persch (Erdkunde Abi-Bac), Raphael Strauß, Lorenz Hoffmann und Kevin Pham (Erdkunde), Michelle Metzinger (Politik), Raphael Strauß und Lara Zwiener (Sport). Des Weiteren wurden als besondere Preise der Scheffelpreis im Fach Deutsch an Sofia Miller verliehen sowie der Karl-von-Frisch-Preis im Fach Biologie an Lars Johänntgen.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de