„Schulen musizieren“

BEXBACH Im Rahmen der im Saarland stattfindenden 20. Bundesbegegnung „Schulen Musizieren“ treffen sich 16 Schulensembles aus jeweils einem Bundesland, zwei ausgewählte Förderschulen und ein Ensemble aus einem Nachbarland, um an vier Tagen in ausgewählten Lokalitäten gemeinsam zu musizieren bzw. sich gegenseitig musikalisch und persönlich wahrzunehmen. Es findet immer im Mai alle zwei Jahre statt mit viel Vorarbeit an Organisation. Die drei kooperierenden Städte im Saarland sind: Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen. Die Waldorfschule gibt ein Konzert mit einem Trommelensemble der Richard-Strauß- Grundschule in Berlin (geht dort von Klasse 1-6). Weitere Akteure der Waldorfschule sind der Schulchor Rundadinella, der im Jahre 2011, damals in Bremen, selbst als Saarlandvertreter bei dieser Großveranstaltung dabei war, und ein junges Schlagzeugtalent, Johannes Breit aus Kl.11. Es wird ein einstündiges Konzert geben, von 10 bis 11 Uhr im Festsaal der FWS Bexbach am Freitag, 24. Mai. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de