Schulbücher in Fairtrade-Taschen

Die Ausleihe der neuen Bücher erfolgt in Stofftaschen aus fairem Handel

NEUNKIRCHEN Am Montag hat für die Schülerinnen und Schüler wieder der Schulalltag begonnen. Die Bücher zum neuen Schuljahr wurden in diesem Jahr zum zweiten Mal in Fairtrade-Stofftaschen ausgegeben.

Insgesamt 6500 Taschen werden an allen weiterführenden Schulen im Landkreis Neunkirchen an die Kinder und Jugendliche verteilt, die an der Schulbuchausleihe teilnehmen.

Hintergrund dieser Aktion sind die Bemühungen des Landkreises Fairtrade-Landkreis zu werden. „Wir wollen damit ein Zeichen für Nachhaltigkeit und fairen Handel setzen. Dabei möchten wir gerade die jüngere Generation ansprechen, damit die Schülerinnen und Schüler sich mit dem Fairtrade-Thema näher befassen“, formuliert Landrat Sören Meng die Intention der Aktion. Finanziell unterstützt wird diese Aktion durch die Sparkasse Neunkirchen.

Die Ganztagsgemeinschaftsschule in Neunkirchen hat die höchste Teilnehmerzahl der Schulbuchausleihe. Wochen im Voraus geht die logistische Arbeit los – die Bau- und Schulverwaltung des Kreises koordiniert die Bücherbestellung tausender Bücher für die 6400 Schüler. Schulbuchkoordinatoren an den jeweiligen Schulen setzen die logistische Arbeit um, packen in den Ferien tausende Büchertaschen für jeden Schüler.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de