Schüler aus St. Herblain zu Gast

Schüleraustausch des Albertus-Magnus-Gymnasiums bot wieder tolles Programm

SANKT INGBERT Auch in diesem Jahr waren bei Schülern des Albertus-Magnus-Gymnasiums St. Ingbert Austauschschüler aus St. Herblain zu Besuch.

Zusammen ging es bei wunderschönem Winterwetter auf den berühmten Stiefel , wo sich die Gruppe mit Kinderpunsch und Kuchen wärmen konnte.

Am folgenden Tag war die ganze Gruppe in Heidelberg, wo man bei Sonnenschein Schloss und Stadt kennenlernen und auch in der Mittagspause den Weihnachtsmarkt genießen konnte.

Die französischen Schüler waren mit ihren Lehrerinnen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte und haben dort die Installation zu den Zwangsarbeitern und das Weltkulturerbe selbst besichtigt. In der Modernen Galerie hatten sie später eine Führung zum Thema „Landschaften“. Im anschließenden Workshop konnten sie draußen eigene Versuche zum Thema starten.

Auch ein Empfang bei AMG-Alumnus und Oberbürgermeister Ulli Meyer stand auf dem Programm. Dieser betonte den hohen Wert persönlichen Austauschs mit den Nachbarn, um das Bewusstsein als Europäer zu stärken und Freundschaften zu schließen. Alle französischen Schüler waren an einer Rede beteiligt, und auch eine deutsche Schülerin stellte den Wert der Begegnung aus ihrer Sicht dar.

Wegen der Streiks im Nachbarland konnte die Gruppe nicht wie geplant am Nikolaustag mit dem Zug, sondern erst am Sonntag darauf mit dem Bus die Rückreise antreten.

Zur Information:

Derzeit unterhält das Albertus-Magnus-Gymnasium drei feste und langjährige Partnerschaften mit Freunden in Frankreich. Vor allem für die Stufe fünf wird ein Austausch mit Colmar angeboten. Dieser umfasst jeweils nur einen Tag, einmal in St. Ingbert und einmal im Colmar. Die siebte Klasse trifft für mehrere Tage ihre Partner in Mortefontaine, das in der Nähe von Paris liegt. Die neunte Stufe pflegt die Partnerschaft mit St. Herblain, der Partnerstadt von St. Ingbert. Alle drei Partnerschulen stehen wie das Albertus-Magnus-Gymnasium in dominikanischer Tradition. red./aks

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de