Schritte ins Pop-Business der Großregion

PopRat saarländischer Partner des Projekts – Bewerbungsfrist bis zum 28. Februar

Saarbrücken. Die „Initiative Pop – Do It Yourself Music Business Training & Education“ startet! Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, ambitionierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Musikmarktes und Young Professionals einen zeitgemäßen und effizienten Werkzeugkoffer zur selbstständigen Durchführung eigener Projekte in den Bereichen Management, Booking, Promotion, Vertrieb und anderem an die Hand zu geben.

„Unter dem Motto „Learn to DIY!“ vermittelt die Initiative Pop den Teilnehmenden in den Bereichen Content-Creation, Business Development, Networking, Marketing und anderen Feldern wichtige, zeitgemäße Skills, um ihre Business-Idee in der Musikindustrie zu etablieren und mittel- bis langfristig erfolgreich zu machen. Die Initiative Pop wird als zwölfmonatiges, kostenloses Bildungsprogramm in digitalen und analogen Veranstaltungen angeboten. Der PopRat freut sich, offizieller saarländischer Partner des großregionalen Projekts sein zu dürfen“, sagte der Vorsitzende des PopRates, Peter

Meyer.

Das Projekt, das unter Federführung von pop rlp und L’Autre Canal in Nancy entwickelt und organisiert wurde, zeigt, was die Großregion im Bereich Pop zu bieten hat: Es beteiligen sich Partner aus Deutschland (Saarland und Rheinland-Pfalz), Frankreich (Region Grand Est), Luxemburg und Belgien. Gefördert wird die Initiative Pop vom Verein Kulturraum Großregion, der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und dem Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlands.

„Der besondere Fokus liegt dabei auf der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren im Bereich der Popularmusik im Gebiet der Großregion. Die weitgehende Vernetzung dieser Akteure und der Kreativen ist ein wesentlicher Bestandteil der Initiative Pop. Der PopRat als Saarland-Vertreter wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 unter anderem Networking-Events ausrichten“, sagte PopRat-Vorstandsmitglied Gregor theado, der zusammen mit dem PopRat-Beiratsmitglied das Projekt für den PopRat betreut.

Für das Projekt können sich alle Young Business Professionals, junge Künstlerinnen und Künstler, Musikmarktteilnehmende oder beginnende Entrepreneure aus der Großregion bewerben. Es richtet sich vor allem an diejenigen, die (selbstständig) im Musikbusiness tätig sein und sich mittel- bis langfristig am Musikmarkt etablieren möchten und gerade ihren Weg starten.

Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 28. Februar. Weitere Infos und das Bewerbungsformular findet man unter www.initiative-pop.eu. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de