Schmerzgruppe Saarland

Schmerzgruppe Saarland – Gruppengründung im August

PÜTTLINGEN „ Mach dich unabhängiger von deinem Schmerz“, so benennt die Gründerin das Motto und gleichzeitig das Ziel der neuen Schmerzgruppe.

Neben körperlichen Ursachen kann auch die Psyche einen starken Einfluss auf die Gesundheit haben, so auch beim psychosomatischen Schmerz. Durch eine dauerhafte Belastung der Psyche verursacht z. B. durch Stress, Gefühle und seelische Belastungssituationen, entstehen körperliche Schmerzen.

Durch eine permanente Anspannung geraten Prozesse im Körper durcheinander. Das Nervensystem wird stark strapaziert oder der Hormonhaushalt gerät durcheinander– beides kann körperliche Schmerzen zur Folge haben. Schmerzen sind eine Art Alarmsignal. Der Schmerz signalisiert dem Gehirn, dass der Körper in Gefahr ist und schützt ihn so vor schädlichen Einflüssen.

Als Beispiele, wie sich seelische Belastungen auf den Körper auswirken können, werden an erster Stelle die Rückenschmerzen genannt, gefolgt von Magen-Darm-Beschwerden und Kopfschmerzen.

„In unserer Gruppe wollen wir neben Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch auch Werte wie Akzeptanz und Wertschätzung vermitteln, uns gegenseitig unterstützen und vor allem das Erleben von Selbstwirksamkeit und einen achtsamen Umgang mit uns selbst erlernen“, so die Gründerin. Jeden 1. und.3. Montag im Monat werden die Treffen von 18:00 -19:30 Uhr in den barrierefreien Räumen des Demenzverein im Köllertal e.V., Völklinger Str. 9 in Püttlingen stattfinden. Frauen und Männer mit psychosomatischen Schmerzbeschwerden sind herzlich willkommen. Aufgrund der Corona-Verordnung ist eine Anmeldung unter schmerzgruppe-saarland@web.de erforderlich.

 

Unsere Leserreporterin Beate Ufer aus Saarbrücken

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de