Schlaflabor in neuen Räumlichkeiten im Gesundheitspark

ST. INGBERT Am Standort des Kreiskrankenhauses befindet sich das größte schlafmedizinische Zentrum im Saarland, das Interdisziplinäre Schlaflabor der Fachärzte Dr. Dirk Bauer und Dr. Markus Hoefer. Das Zentrum ist mit modernster Medizintechnik ausgestattet und verfügt über acht Messplätze. Das schlafmedizinische Zentrum ist umgezogen und nun in neuen Räumen im Alten Krankenhaus im Dachgeschoss erreichbar. In diesem Schlafraum, der zur Registrierung der Schlafstadien und bestimmter Körperfunktionen wie Herzrhythmus, Atmung und Körperbewegung während des Schlafes eingerichtet ist, kann über Nacht eine vollständige Schlafanalyse durchgeführt werden. Die Schlafanalyse dient zur Diagnostik von Schlafstörungen, welche je nach Ursache unterschiedlich therapiert werden. Die Schlafmedizin unterscheidet über 80 Schlafstörungen, wobei sich diese in drei grundlegende Kategorien einteilen lassen: Einschlafstörung, Durchschlafstörung sowie vorzeitiges Erwachen. Diese und weitere Schlafstörungen können im Interdisziplinären Schlaflabor am Kreiskrankenhaus St. Ingbert diagnostiziert werden. Ein weiteres Spezialgebiet liegt in der Erkennung und Behandlung des obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms, dem sog. „Atemstillstand im Schlaf“. Informationen unter Tel. (06894) 9218960, E-Mail schlafzentrumsaar@gmail.com.

red./jj / Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de