Schiedsleute gesucht

In Neunkirchen werden zwei Bezirke frei

NEUNKIRCHEN Schiedsleute leisten wertvolle Arbeit. Ermöglichen sie doch, Beleidigungen, Ehrverletzungen oder den klassischen Nachbarschaftsstreit ohne förmliche Verfahren zu bereinigen. Hierfür ist es unabdingbar, dass die Schiedsperson unparteiisch, verschwiegen und für die Probleme anderer offen ist. In gleich zwei Schiedsbezirken endet die Amtszeit zum Jahreswechsel, so dass das Amt ausgeschrieben wird.

Im Schiedsbezirk 1 – Neunkirchen Unterstadt und Wellesweiler – wird Ersatz für den langjährigen Schiedsmann Horst Baron gesucht. Ebenso wird ein Nachfolger für Hartmut Ulrich gesucht, der den Schiedsbezirk 2, also die Stadtteile Neunkirchen Oberstadt, Furpach, Kohlhof und Ludwigsthal jahrelang betreut hat.

Gemäß § 3 der Saarländischen Schiedsordnung werden die Schiedspersonen für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Näheres über das Amt der Schiedsperson erfährt man auf www.schiedsamt.de.

Interessierte Personen melden sich bitte bis spätestens 16. November schriftlich bei der Stadtverwaltung Neunkirchen, Hauptamt, Oberer Markt 16, 66538 Neunkirchen.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de