Salz- und Kräutermarkt

Sechste Auflage rund ums Salzbrunnenhaus statt

SULZBACH Für Sonntag, 19. Mai, lädt die Stadt Sulzbach an das historische Salzbrunnen-Ensemble, Auf der Schmelz, zum Salz- & Kräutermarkt in der Salzstadt ein. Es bereits die sechste Auflage dieser besonderen Veranstaltung. Der Kräutermarkt lebt von Offenheit und der Freude an Kulinarik in Verbindung mit dem Sulzbacher Thema Salz. Kräuter, Gewürze und diverse Gartenpflanzen stehen im Mittelpunkt des Marktes, umrahmt von diversen Leckereien und ansprechenden Gartendekorationen.

Den Händlern macht es Freude, die Besucher zu beraten, Verkostungen anzubieten oder gute Tipps zu geben. Auch hervorragende Speise- und Getränkeangebote, süße Schaumbergstriezel, Erdbeerwaffeln mit Sahne oder leckere Kuchen im provenzalisch anmutenden Lavendelcafé laden zum Verweilen ein. Die hiesigen Naturfreunde und die Arbeiterwohlfahrt betreiben gemeinsam dieses besondere Café. Wie jedes Jahr haben sie sich das Ziel gesetzt, den erwirtschafteten Erlös einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen. In diesem Jahr geht die Spende an das Richard-Kirn-Haus der AWO in Neuweiler. Kuchenspenden sind für diesen guten Zweck herzlich willkommen. Um besser planen zu können, sind Anmeldungen erbeten an Monique Broquard von den Naturfreunden unter Tel. (0 68 97) 24 46. Mit ein Highlight des Marktes sind die „Wildkräuterspaziergänge“ der Kräuterfee, die um 13 und 15 Uhr angeboten werden.

Für Montmartre-Flair sorgt die Künstlergruppe KIS. Die Damen und Herren lassen sich beim Malen auch gerne über die Schulter schauen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Adam um 11 Uhr geht’s ab 14 Uhr weiter mit Live-Musik. ­FineGetsFamous werden im Innenhof der historischen Salzhäuser auftreten. An diesem Tag – der auch der Tag des internationalen offenen Museums ist - wird der Salzknecht natürlich wieder am Gradierwerk Salz sieden und viel Interessantes über Sulzbach und die Salzgewinnung berichten. In der Schürfstelle können die Kinder wieder Edelsteine schürfen, die Erwachsene ­können sich dort über das Anlegen eines Hochbeetes beraten lassen. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de