Saarwald-Hütte in neuem Glanz

Umweltministerium unterstützt Rehlingen-Siersburger Verein mit 2

REHLINGEN-SIERSBURG Große Freude beim Saarwald Verein Rehlingen-Siersburg: Nach monatelangen Arbeiten der grundhaften Instandsetzung und Modernisierung der sogenannten Saarwald Hütte im Siersburger Ortsteil Itzbach konnte kürzlich in einer – coronabedingt – kleinen Neu-Einweihungsfeier die Wanderhütte wieder ihrer Bestimmung übergeben werden.

Möglich wurden die Renovierungen und die Verbesserungen in der Ausstattung des Hauses durch eine Zuwendung des Umweltministeriums in Höhe von rund 25000 Euro.

Ortsvereinsvorsitzender Martin Silvanus bedankte sich bei Minister und Ortsvorsteher Reinhold Jost wie auch bei der Gemeinde, die als Eigentümerin Grundstück und Gebäude insbesondere dem Saarwald Verein zur Nutzung übertragen hat.

Die Zweckbestimmung des Hauses sei am besten mit der Formulierung “Lernort Natur“ zu beschreiben, verdeutlichte Martin Silvanus, der frühere Bürgermeister der Gemeinde: „Die Wanderphilosophie des Saarwald Vereins beinhaltet ganz wesentlich eine erlebnis-, erfahrungs- und wissensreiche Begegnung mit der Natur.“ Die Saarwald Hütte sei mehr denn je nunmehr ein Ort für die Vermittlung von Umwelt- und Naturkunde. So seien Kindergartengruppen und Schulklassen aus der Gemeinde gern Gäste in der Hütte, um hier etwa waldpädagogische Maßnahmen zu praktizieren.

Entsprechend des Vertrages zwischen Gemeinde und Saarwald Verein seien private Feiern, Betriebs- oder Vereinsfeste und ähnliche Veranstaltungen in der Hütte nicht zulässig, die folgerichtig insbesondere zu diesen Zwecken nicht vermietet werde.

In ihren Reden lobten der Umweltminister und Ortsvorsteher Reinhold Jost, der Erste Beigeordnete der Gemeinde, Joshua Pawlak sowie die Vertreter des Landesverbandes der Saarwald Vereine, Präsident Dr. Christian Ege und Hauptvorsitzender Aribert von Pock, das Projekt und das Engagement des Ortsvereins Rehlingen-Siersburg.

Dechant Ingo Flach nahm anschließend die Neu-Einsegnung des Gebäudes vor. Mit Blick auf die schöne Lage des Häuschens in der reizvollen Waldlandschaft des Itzbachtals sprach Pastor Flach von einem „spirituellen Ort, der eine beeindruckende Begegnung mit der Schöpfung vermittelt“. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de