Saarlouiser Geschichte im Blick

Stadtverband der historisch-kulturellen Vereine Saarlouis besteht seit fünf Jahren

SAARLOUIS Der Stadtverband der historisch-kulturellen Vereine Saarlouis hat auf seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Im Studio des Theater am Ring begrüßte Vorsitzender Michael Hoen Mitglieder und Gäste, darunter den Fraktionsvorsitzenden der CDU im Stadtrat Raphael Schäfer (MdL) und Kreistagsmitglied Bernd Lay..

Nach Klärung der Formalien ließ Hoen in einer kurzweiligen Bildpräsentation die Veranstaltung des Stadtverbands im letzten Amtsjahr Revue passieren. Er widmete sich auch dem „kleinen Jubiläum“: Fünf Jahre Stadtverband – von seiner Gründung noch unter OB Roland Henz bis in die Gegenwart: Insgesamt eine beachtliche Anzahl von historischen Vortragsreihen und Mundartveranstaltungen zur Belebung des Geschichtsbewusstseins im Interesse der Stadt Saarlouis.

Hoen nutzte die Gelegenheit, auf den Mundartnachmittag zur Saarlouiser Emmes am Sonntag, 2. Juni, hinzuweisen.

Da die bisherige Schatzmeisterin für das Vorstandsamt nicht mehr zur Verfügung stand, kam es nach der Entlastung des letzten Vorstandes bei der Wahl zu zwei Veränderungen im neuen Vorstand. Für das Amt der Schatzmeisterin wurde Nadja Ney, die bisherige Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit gewählt.

Deren Stelle nimmt jetzt Guido Fontaine ein, der Vorsitzende des Vereins für Geschichte und Heimatkunde Saarlouis-Fraulautern.

Der gesamte Vorstand im Überblick:

Vorsitzender: Michael Hoen; stellvertretende Vorsitzende: Heiner Groß und Jürgen Baus

Schatzmeisterin: Nadja Ney; Schriftführerin: Monika Gladel; Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit: Guido Fontaine; Verantwortlicher für Veranstaltungen: Alois Rau.

Nach der Versammlung wurden bereits die im laufenden Jahr geplanten Veranstaltungen besprochen. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de