Saarland zum Selbermachen

Schautafeln am neuen Zaun angebracht

Dörsdorf. 1000 Euro Fördergelder erhielten die „Freunde des Dörsdorfer Markthäuschens und Dörsdorfer Ortsarchivs“ von der Saarbrücker Staatskanzlei um das Umfeld am Markthäuschen und dem Bernhard-Scholl-Platz weiter aufzuwerten. Durch dieses Geld konnte der alte Zaun am Markthäuschen durch einen Neuen ersetzt werden. Des Weiteren wurden 2 Schautafeln am Zaun angebracht, die den früheren Dorfkern zeigen. Eine Tafel ist ein Nachdruck der wohl ältesten Postkarte und zeigt den Dorfkern wie er sich um 1900 darstellte. Die zweite Tafel ist eine Abbildung der ältesten Generalkarte von Dörsdorf aus dem Jahre 1790. Diese Generalvermessung stammt vom damaligen pfälzisch-zweibrückerischen Geometer Bruch. Das ehemalige Oberamt Schaumburg zu dem auch Dörsdorf gehörte stand damals unter der Herrschaft des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken.

Unser Leserreporter Armin Caspar aus Lebach-Dörsdorf

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de