Saarländische Jugendtanzsporttage

Nachwuchs des TSC Residenz begeisterte mit mehreren Titeln

OTTWEILER Im Clubheim des TSC Residenz in Ottweiler fanden zum ersten Mal die saarländischen Tanzsporttage der lateinamerikanischen Tänze statt. Zehn Kinder/Jugend-Paare hatte der TSC Residenz Ottweiler zu der diesjährigen „SaJuTaTa“ der Lateintänze entsandt und war damit einer der stärksten Teilnehmer bei diesem besonderen Event.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit vier Goldmedaillen räumte der TSC die Fläche. Alle heimischen Paare kämpften sich gegen eine starke Konkurrenz durch.

In der Alters- und Leistungsklasse Kinder C- Latein & Junioren I C- Latein wurde das Kinderpaar Kolja Michels und Jennifer Brinster gleich mit zwei Goldmedaillen belohnt.

Ebenso in der Junioren I C- Latein erzielten Maximilian Lorenz und Evelyn Ostrouschko den 2. Platz und in der Junioren II C- Latein den 3. Platz.

Bei den Junioren 1 D-Latein konnten sich Nikita Ostrouschko und Xenia Hardt den 2. Platz ergattern und zum aller ersten Mal auf der Fläche staubten das Nachwuchspaar Jaden Berberich mit Cassandra Fenzel die Bronzemedaille ab.

Ebenso Gold ging an das Ottweiler Heimpaar Thomas Damer und Michelle Schott in der Leistungsklasse Junioren II D-Latein und Silber erzielten Erik Hardt und Alina Ostrouschko, die sich auch den Aufstieg in die nächst höhere Leistungsklasse sicherten.

Ebenso Gold erkämpften sich das Jugend A- Lateinpaar Leon Keßler und Luna Weiskircher.

Diese Erfolge unterstreichen die hervorragende Jugendarbeit, die beim TSC Residenz geleistet wird. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de