Saarländische Heimat

Interessante Bände von Autor Charly Lehnert

SAARBRÜCKEN Jetzt die saarländische Heimat entdecke. Das rät der Autor Charly ­Lehnert in der Zeit der Corona-Pandemie, denn Reisen ist wieder erlaubt. Und Saarländer reisen gern. Anregungen dazu geben die drei Bände der Serie „Die saarländische Heimat“ von Charly Lehnert.

Sie stellen mit Erzählungen, Glossen und Berichten unterschiedliche Orte im Saarland vor, an denen der Autor kürzere und längere Zeit gelebt, gewohnt und gearbeitet habe – und heute noch gerne ist. Es sind persönliche Erlebnisse, Erfahrungen, Beobachtungen und Begegnungen mit Menschen und Orten, die er in der ihm eigenen Weise verarbeitet. Mit seinen Geschichten will er unterhalten, Hintergründe und Zusammenhänge schildern, mal plaudernd, mal kritisch, aber fast immer, denn so hält er es immer gerne beim Schreiben, mit einem Augenzwinkern.

Mehr Natur und Kultur. So lautet der Untertitel von Band 1. Die Leser erfahren Näheres über Orte im Saarland, die einen Wochenendausflug ­lohnen.

Weitere Themen sind: Die Sehnsucht nach Heimat. Ferien auf Balkonien statt in Katalonien. Warum drehen alle bei Vollmond am Rad. Mit Essen spielt man nicht. Schiffchen fahren auf der Saar. Die Wahrheit über Dibbelabbes und Schales. Saarländische Mengen- und Maßeinheiten. Saarländer leben am Rande eines Beckens. Saarländische Heilwässer. Die Hasen vom Hasenbühl. Warum es kein einziges Saarländisch gibt. Und vieles mehr auf 300 reich bebilderten Seiten.

Die drei Bänder „Die saarländische Heimat“, Preis je 14,80 Euro, sind im Buchhandel erhältlich.

Entweder in den nun wieder geöffneten Buchhandlungen, im Saarland, in der angrenzenden Pfalz und bundesweit.

Nähere Informationen bei Lehnert Verlag, Saarbrücken, Tel. (0 68 05) 20 78 60 / E-Mail: info@lehnert-verlag.de.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de