Saarbrücken nullt und bleibt Zweiter

Der 1. FC Saarbrücken hat sich durch das 0:0 beim 1. FC Kaiserslautern II auf dem zweiten Platz in der Regionalliga Südwest behauptet und geht mit zwei Punkten Vorsprung in den nächsten Spieltag. Die größte Chance des ersten Durchgangs hatte Gäste-Spieler Matthew Taylor, der lediglich die Latte traf. Vor 2.320 Zuschauern im WM-Stadion auf dem Betzenberg, darunter 2.000 Saarbrücker, konnte der Aufstiegsanwärter von der Saar im ersten Durchgang nicht gefallen.
„Da hatten wir keinen rechten Zugriff aufs Spiel, waren zu weit weg von den Gegenspielen. Das wurde in der zweiten Hälfte besser und am Ende waren wir dann häufiger im gegnerischen Strafraum“, sagte FCS-Trainer Fuat Kilic. Kaiserslauterns Coach Konrad Fünfstück konnte zwar mit dem Punkt leben, war aber doch nicht ganz zufrieden. „Wenn man gegen einen so gut besetzten Gegner wie Saarbrücken Remis spielt, ist das erst mal positiv, sie gehören von ihrer Klasse nicht in diese Liga. Es hätte aber von uns dann auch mal einer durchrutschen können und wir wären hier sogar als Sieger vom Platz gegangen“, sagte der Franke.
Kaiserslautern II fährt bereits am Freitag als Tabellenvierter zur TSG Hoffenheim, während der FCS am Samstag Eintracht Trier zum nächsten Derby empfängt. fried

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de