Saar-Riesling trifft Freunde

Saarländische Winzer präsentieren ihren Wein in der Gebläsehalle

NEUNKIRCHEN Schon die Römer erkannten das Potenzial der Steillagen an Saar und Mosel. Sie kultivierten die Hänge, bauten Weinreben an und kelterten aus den Trauben „Vinum“, also Wein. Die Schieferböden und das Mikroklima der tiefen Flusstäler bringen herausragende Tröpfchen hervor. Vor allem die Rieslingweine voller Eleganz und Mineralität verzaubern den Gaumen der Kenner.

Einen ganz besonderen Überblick über Weine aus dieser Region bietet die Verkostung „Saarriesling trifft Freunde“ am Montag, 25. November in der Neunkircher Gebläsehalle. Dort bieten von 15 bis 20 Uhr die Saarwinzer der Weingüter Piedmont, Dr. Wagner, Von Othegraven, Reichsgraf von Kesselstatt, Schloss Saarstein, Würtzberg und Nik Weis, St. Urbans Hof Kostproben ihrer qualitativ hochwertigen Erzeugnisse an. Und wie es der Titel schon verspricht, sind auch wieder befreundete Weingüter bei der Präsentation dabei: das Weingut Künstler aus dem Rheingau, von der Ruwer das Weingut Maximin Grünhaus und aus Franken Weingut Wirsching. Bis auf ein Weingut gehören alle dem Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter an, dessen VDP-Siegel auch ein verlässliches Zeichen für Winzerkunst auf hohem Niveau ist.

Details zu Reben, zur Herstellung und zum Geschmack erläutern die Winzer den Gästen hier gerne. So kann man bei der Verkostung nicht nur die guten Tropfen probieren, man erfährt auch viel Wissenswertes aus der Welt des Weines.

Im Eintritt von 10 Euro ist die Wein-Verkostung an allen Ständen enthalten. Organisiert wird der Nachmittag von Christian Ebert von Schloss Saarstein in Kooperation mit Carlo Weidner vom Wasgau-Großmarkt C+C am Boxberg, der auch einen kleinen Imbiss zur Verfügung stellt. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de