Rundfunkgottesdienst

Osterfest mit der Prot. Kirchengemeinde Homburg

HOMBURG Auch die Prot. Kirchengemeinde Homburg sieht sich vor große Herausforderungen gestellt, die kirchlichen Feiertage Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern ohne Gemeindegottesdienste feiern und gestalten zu müssen.

Folgende Aktivitäten gibt es von Seiten der Prot. Kirchengemeinde:Gemeinsam mit der kath. Kirche Einladung abends um 19 Uhr zur Aktion „Licht der Hoffnung“, zum Gebet, zur persönlichen Andacht.

Als Netzwerkpartner wird die Aktion FC 08 Homburg hilft unterstützt.

Alle ev. Haushalte erhalten einen Ostergruß mit Informationen, Kontaktdaten und geistlichen Impulsen.

Für die Seniorenheime in Homburg gibt es ebenfalls einen Ostergruß in Form eines kleinen Heftes mit geistlichen Impulsen und Kontaktdaten, das an die Bewohnerinnen und Bewohner der Häuser verteilt werden kann.

Am Ostersonntag, 12. April, wird aus der Prot. Stadtkirche ein Rundfunkgottesdienst gesendet, der von 10.04 bis 11 Uhr über SR 2 Kulturradio sowie den Deutschlandfunk empfangen werden kann. Dieser Gottesdienst wird als sog. Geistergottesdienst stattfinden, d. h. unter Ausschluss der Öffentlichkeit bzw. ohne versammelte Gemeinde. Liturgie und Predigt Dekan Thomas Holtmann, Pfarrerin Sigrun Welke-Holtmann, Musik Thomas Seibel (Gitarre), Peter Maurer (Piano).Die verschiedenen Online-Angebote an Andachten, geistlichen Impulsen oder Gottesdienst-Videos aus dem Bereich des Kirchenbezirks werden gesammelt und verlinkt über die jeweiligen Homepages www.prot-homburg.de oder www.prot-dekanat-homburg.de. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de