Rückschau und Aussicht

Versammlung der Sängervereinigung „Eintracht“ 1878

NEUWEILER Die Sängervereinigung „Eintracht“ (SVE) 1878 Neuweiler lädt ein zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung am 22. Januar um 19 Uhr ins Vereinslokal, Gasthaus Brennender Berg.

Auf der Tagesordnung stehen neben einzelnen Berichten die Ehrung von sieben Mitgliedern, die schon seit Jahrzehnten dem Verein die Treue gehalten haben.

Bei Rückschau in das vergangene Jahr wird der Vorsitzende, Hubert Dörrenbächer, in seinem Bericht das erfolgreiche Jahr 2019 Revue passieren lassen, dessen Höhepunkt wohl das Weihnachtskonzert im Dezember gewesen sein dürfte. Bei seiner Vorschau in das Jahr 2020 wird er wohl auf das am 16. Mai in der Aula stattfindende Konzert zusammen mit dem befreundeten Chor aus Bad Peterstal/Schwarzwald hinweisen. Der 1878 gegründete Chor der „Eintracht“ besteht seit 2013 als gemischter Chor unter der Leitung von Natalya Che­pelyuk, bis dahin war es ein reiner Männerchor. Der Verein zählt zurzeit 130 Mitglieder und 34 aktive Sängerinnen und Sänger.

Der Chor hat es sich zur Aufgabe gemacht, zum kulturellen Leben, dies vor allem in Neuweiler, beizutragen. So wird er u. a. beim Feuerwehrfest, Sommerfest St. Anna, Erntedank des OGV Neuweiler usw. zu hören sein. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de