Rückmeldung zum Second-Hand-Basar

BIERBACH Nach der kurzfristigen Absage im Frühjahr laufen trotz der nach wie vor unsicheren Corona-Lage derzeit die Vorbereitungen für den Bierbacher Second-Hand-Basar. Ein Konzept unter Berücksichtigung aller Hygiene-Regeln stellt für die Verantwortlichen eine große Herausforderung dar. Die Käufer werden eventuell mit Wartezeiten vor der Halle rechnen müssen, da nur eine bestimmte Personenzahl im Inneren zugelassen ist. Auch können keine neuen Nummern vergeben werden. Alle, die im Frühjahr eine Anbieternummer hatten, auch die Helfer, müssen sich bis zum 25. September unter Tel. (06842) 536037 zurückmelden. Ebenso werden auch alle Helfer ohne Anbieternummer gebeten, ihre Mitwirkung zu bestätigen. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de