Rotes Kreuz testet

Große Resonanz auf Angebot sich auf Covid-19 testen zu lassen - Rotes Kreuz und Edeka Südwest arbeiten zusammen bei der Durchführung von Antigen- Schnelltests

St. Ingbert. „Unserer Kollegen und Kolleginnen nehmen das Angebot sich testen zu lassen sehr gut an“, so Werner Junold, Betriebsleiter St. Ingbert der Edeka Südwest. Die Organisation und die Durchführung der Antigen-Schnelltests erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband St. Ingbert, der im Rahmen seines Programms „DRK-Impf-Service“ die regelmäßigen Testungen mit fachlich qualifizierten Mitarbeiterinnen durchführt.

"Um die Gesundheit aller Mitarbeitenden bestmöglich zu schützen, führen wir", so Junold weiter," bereits seit Herbst letzten Jahres Corona-Schnelltests durch. Mit den Schnelltests haben wir die Chance, auch Erkrankte ohne Symptome schnell zu identifizieren und Infektionsketten damit frühzeitig zu unterbrechen.“ Alle Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, sich in regelmäßigen Abständen testen zu lassen. Die Schnelltests sind für die Kolleginnen und Kollegen kostenlos und werden während der Arbeitszeit durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig. Neben dem Roten Kreuz werden wir dabei auch vorbildlich von den Mitgliedern des Betriebsrats unterstützt", so Junold.

Mit zwischenzeitlich über 330 Tests hat sich schon eine große Anzahl an Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen testen lassen, ein Teil mehrfach. Roland Engel, Kreisgeschäftsführer des DRK Kreisverbandes St. Ingbert verwies darauf, "dass die Tests auch dazu dienen können, die Virusausbreitung möglichst schnell einzudämmen".

„Dieses Angebot des Roten Kreuzes zur der Durchführung von PoC Antigen Schnelltest steht allen Firmen, Behörden und Institutionen zur Verfügung. So bieten wir bereits auch die verbindlich vorgeschriebene Testung von Besuchern der Pflegeheime zur Entlastung des Pflegepersonals an. Eine Erhöhung der Anzahl der Schnelltests muss erreicht werden um die Corona Pandemie einzudämmen. Daher sind wir in der Planung im Rotkreuz-Zentrum in St. Ingbert eine öffentliche Corona Schnell-Teststelle einzurichten“, so DRK Kreisgeschäftsführer Roland Engel.

Diese Antigen-Tests funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Schwangerschaftstests. Dazu wird eine Probe von einem Nasen- Rachen-Abstrich auf einen Teststreifen gegeben. Falls das SARS-CoV-2 Virus in der Probe enthalten ist, reagieren die Eiweißbestandteile des Virus mit dem Teststreifen und eine Verfärbung auf dem Teststreifen wird sichtbar. Der Vorteil von Antigen-Tests ist das zeitnahe Testergebnis, so dass die Arbeitsabläufe bei Edeka kaum unterbrochen werden müssen. Die leichte Handhabung eines Point-of-care (PoC)-Antigen-Tests erlaubt die Testung außerhalb eines Labors.

Die Edeka Südwest gehört zum deutschlandweiten Edeka Verbund. Mit seinen 3.700 selbstständigen Kaufleuten, mehr als 11.207 Märkten und rund 381.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört er zu den größten Anbietern in dem Segment Lebensmittel in Deutschland.

Wer mit dem Roten Kreuz gerne zusammenarbeiten will, kann sich melden unter: info@kv-st-ingbert.drk.de oder Telefon: 06894/100-0.

 

Unser Leserreporter Martin Erbelding aus Sulzbach-Neuweiler

 

 

 

 

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de