Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei

SAARBRÜCKEN Am Dienstag, 26.05.2020, gegen 18.35 Uhr, wollten Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in der Kaiserslauterer Straße in Saarbrücken den Fahrer eines bordeauxroten Rollers einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Roller kam den Polizisten in der Straße entgegen.

Als die Beamten ihren Streifenwagen wendeten, um dem Rollerfahrer zu folgen, ergriff dieser die Flucht. Um einer Kontrolle zu entgehen, fuhr er eine Strecke von etwa 100 Metern über den Gehweg der Kaiserslauterer Straße. Wieder auf der Straße, missachtete der Rollerfahrer das Rotlicht an der Kreuzung Am Kieselhumes / Kaiserslauterer Straße und fuhr in der Folge durch mehrere Seitenstraßen des angrenzenden Wohngebiets. Hierbei wurde der Roller mit überhöhter Geschwindigkeit in rücksichtsloser Art und Weise und offensichtlich unter Inkaufnahme eines hohen Risikos geführt.

Der Rollerfahrer entkam der Verkehrskontrolle schließlich über einen Fußgängerweg.

Der Fahrer des bordeauxroten Rollers hat eine kräftige Statur, war bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und trug einen bunten Motorradhelm mit offenem Visier.Mehrere Passanten dürften aufgrund der Fahrweise auf den Rollerfahrer aufmerksam geworden sein. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Mögliche Geschädigte sowie Zeugen, die Angaben zu dem Roller und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681 - 9321 233 oder jede andere Polizeidienststelle.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de