Rodener planen den Weihnachtsmarkt

Krippenausstellung und Malwettbewerb sollen Akzente setzen

RODEN In Roden haben die Planungen für den Weihnachtsmarkt am 15./16. Dezember begonnen. Krippenausstellung und Malwettbewerb für Kinder sollen Akzente setzen.

Große Resonanz fand die vom Förderverein „Die Rodener“ durchgeführte Besprechung zur Vorbereitung des Ereignisses. Private Interessenten und Vereinsvertreter haben viele neue Ideen zur Gestaltung dieses Marktes eingebracht.

Das erste Zwischenergebnis der eingereichten Meldungen ist mit 20 Standbetreibern mehr als erfreulich. In einheitlichen Hütten werden die unterschiedlichsten Produkte, meist aus eigener Herstellung, angeboten.

Aber auch ein ganz besonderes Kulturprogramm lädt an beiden Tagen dazu ein, den Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Den Brauch, Weihnachtskrippen selbst zu basteln, wollen die Rodener beim Weihnachtsmarkt neu beleben. Eine Ausstellung in der Pfarrkirche soll Krippen aus Privathaushalten präsentieren. Private Krippenbauer in Roden und den anderen Stadtteilen von Saarlouis sind zur Teilnahme aufgerufen. Damit greifen die Rodener Organisatoren eine Idee auf, die bereits vor vielen Jahren schon mal mit großem Erfolg durchgeführt wurde.

Anmeldungen sowohl für die Standbewerbung als auch für die Krippenausstellung: mail@hwstrauss.de oder unter Tel. (0172) 6863463.

Malwettbewerb

In Kooperation mit der Kreissparkasse Saarlouis veranstaltet der Förderverein einen Malwettbewerb für Kinder und Jugendliche zum Thema: „Mein Weihnachten“.

In drei Gruppen Kindergartenkinder, Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren und Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren bewertet.

Zugelassen sind gemalte Bilder und Zeichnungen, die auf Papier oder Karton gefertigt wurden, in den Formaten DIN-A4 oder DIN-A3. Auf der Rückseite des Bildes müssen Name, Adresse, Alter und Telefonnummer notiert sein.

Es können sich neben Einzelpersonen auch Klassen oder Kindergartengruppen beteiligen. Unter dem Thema „Mein Weihnachten“ kann jeder seine ganz persönliche Vorstellung von Weihnachten, dem Heiligen Abend, seinen Wünschen an das Christkind, einem geschmückten Tannenbaum, der Weihnachtskrippe oder etwas ganz anderem zu Papier bringen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jedes Kind oder jeder Jugendliche darf nur ein Bild abgeben.

Die Arbeiten müssen bis spätestens 3. Dezember an folgende Adresse gesendet werden:

Förderverein „Die Rodener“ e.V.

Friedrich-Gauß-Weg 1, 66740 Saarlouis.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer Jury, die sich aus bekannten Persönlichkeiten aus Saarlouis zusammensetzt, bewertet. Preise gibt es für jeweils ersten drei Gewinner jeder Altersklasse. Die Bilder sollen während des Weihnachtsmarktes in der Pfarrkirche in Roden ausgestellt werden. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 16. Dezember, beim Weihnachtsmarkt statt.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de