Rocksongs der 70er/80er Jahre

„Rockanarchie“ kommt am Samstag, 30. November, in den Saalbau nach Losheim

LOSHEIM AM SEE Rock-Fans aufgepasst: Thomas Blug und Rudi „Gulli“ Spiller verwandeln den Saalbau Losheim am Samstag, 30. November, ab 20 Uhr in einen Rocktempel. „Rockanarchie“ haben die Musiker sich auf ihre Fahne geschrieben. Karten sichern unter Tel. (06861) 93670 oder im Ticketbüro in der Stadthalle Merzig, in der Tourist-Info Losheim oder in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen.

„Rockanarchie“ – unter diesem Namen lassen Thomas Blug, Deutschlands bester Rockgitarrist und Rudi „Gulli“ Spiller, Bassist und Sänger, die großen Zeiten der Rock- und Pop-Geschichte wieder aufleben. Als besonderes Highlight der Band gibt es, bei fast jedem Konzert, einen neuen Schlagzeuger der nationalen oder internationalen Klasse. Mel Gaynor (Simple Minds) Pete York (Eric Clapton, Spencer Davis Group) Bodo Schopf (Lindenberg, Eric Burdon), Ralf Gustke (Xavier Naidoo) und mindestens zehn weitere reihen sich immer wieder gerne bei der Rockanarchie ein.

Bewusst geht man einem Tribute-Image aus dem Weg. Nein, hier werden die großen Rocksongs der siebziger und achtziger Jahre so wiedergegeben, wie es auf den Konzerten damals üblich war. Energetisch, lustvoll und voller, witziger und einfallsreicher Ideen. Made in Japan von „Deep Purple“, „Le Zeppelin“ oder „The Police“ lassen grüßen.

Das Publikum spürt sehr schnell mit welcher Lust und Intension die Songs zelebriert werden und ist von der ersten Minute an im Bann dieser Spitzenband.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de