Richtungsweisender Schritt

Ratsbeschluss für neuen Grundschul- und Kita-Standort

Völklingen. Die Stadt Völklingen wird ein mehr als 11500 Quadratmeter großes Grundstück auf dem Gelände des ehemaligen St. Michael-Krankenhauses erwerben, welches sich zwischen dem Nordring und dem Parkhausweg befand, um dort sowohl eine neue Grundschule mit Hort als auch eine neue Kindertagesstätte zu bauen, dies teilt das Referat für Öffentlichkeitsarbeit mit. Das hat der Stadtrat auf Vorschlag der Stadtverwaltung in seiner letzten Sitzung beschlossen.

„Es ist ein richtungsweisender Schritt für die Zukunft unserer Kinder. Die Stadtverwaltung hat nun Planungssicherheit und die Diskussion, ob eine Schule oder ein Feuerwehrgerätehaus auf dem Gelände Mühlgewann entsteht, ist beendet. Es war eine der wichtigsten Entscheidungen des Jahres“, freute sich Oberbürgermeisterin Christiane Blatt.

Ebenso stimmten Ortsrat als auch Stadtrat dem Grundschul- und Kita-Konzept zu. Es wurde beschlossen, dass die Mittel für den Grunderwerb einer Grundstücksfläche in Höhe von 1,65 Millionen Euro zum Neubau einer vierzügigen Gebundenen Ganztagsgrundschule (GGTS) inklusive Hort sowie zum Neubau einer sechsgruppigen Kita an einem gemeinsamen Standort verwendet werden. Die Oberbürgermeisterin bedankte sich im Rahmen der Sitzung ausdrücklich bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die mit großem Engagement an der Konzeption beteiligt waren. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de