Rettet den Regenwald

Martin Klaeser berichtet vom Leben im peruanischen Dschungel am 28. März im Kino Lichtspiele Wadern

WADERN Vom Fallschirmjäger-Offizier – über ein Unternehmerleben – zum Aussteiger, der in der Wildnis lebt. Martin Klaeser ist im Herzen Waderns aufgewachsen und hat bis zu seinem 20. Lebensjahr hier gelebt.

Mit 33 begann sein Leben im peruanischen Dschungel

Im Alter von 33 Jahren hat er seinem bürgerlich zivilisierten Leben in Deutschland den Rücken gekehrt, um im peruanischen Regenwald zu leben und sich für seinen Schutz einzusetzen.

Nach der Schule durchlief er zunächst als Fallschirmjäger die Offizierslaufbahn der Bundeswehr und bestritt 2010 als stellvertretender Kompaniechef und Patrouillenführer eine mehrmonatige, ereignisreiche Mission in Afghanistan, die in ihm ein Umdenken angestoßen hat.

Ein Jahr auf Reisen durch Afrika und Südamerika

Nach Verlassen der Armee leitete er gemeinsam mit seinem Bruder ein gut gehendes Unternehmen für Bankensoftware in Frankfurt am Main, bevor er sich nach weiteren vier Jahren zu einem radikaleren Schritt entschloss.

Nach dem Austritt aus dem Berufsleben 2016 und fast einem Jahr auf Reisen durch Afrika und Südamerika reifte die Gewissheit heran, dass eine Rückkehr ins „normale Arbeitsleben“ für ihn undenkbar ist und die Suche nach alternativen Lebensweisen begann. Fündig wurde er als über Facebook der Kontakt zur Umweltschutz-Organisation „GaiAma“ zustande kam. Einer Gruppe von Naturfreaks, die mit Spendengeldern gefährdetes Regenwaldland kaufen und vor Missbrauch durch Abholzung und chemischer Verseuchung schützen.

Auf dem erworbenen Land entsteht jetzt eine sich selbstversorgende Permakultur-Siedlung, wo die Mitglieder der Organisation leben werden.

Im Regenwald entsteht eine Permakultur-Siedlung

Gebaut wird ausschließlich mit Naturmaterialien aus der Umgebung und mit Unterstützung des örtlichen Ureinwohnerstammes, nach dessen Vorbild und unter deren Mithilfe die Häuser entstehen werden.

Martin Klaeser stellt zurzeit im Rahmen eines Heimatbesuches auf verschiedenen Veranstaltungen in allen Teilen Deutschlands sein Projekt mit Bild- und Videomaterial vor.

Martin Klaeser berichtet über sein Projekt „GaiAma“

Am Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr berichtet er im Kino Lichtspiele Wadern bei einer Info-Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Wadern auch in seiner Heimat von seinem Leben als Aussteiger und seinem Regenwald-Projekt „GaiAma“.red./ti

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.