Regionale Produkte im Regal

Bliesgau Genuss – Mit kurzen Wegen auf Erfolgskurs

BLIESGAU Bei der Mitgliederversammlung des Vereins Bliesgau Genuss wurde der Vorstand bestätigt, Bilanz gezogen und über die Zusammenarbeit mit dem fairen Handel diskutiert.

Liebe geht durch den Magen – auch die Liebe zur Region. Gemeinsam mit dem Biosphärenzweckverband Bliesgau unterstützt Bliesgau Genuss die Regionalvermarktung von Bliesgau-Produkten. Doris Kratkey, die wieder gewählte Vorsitzende des Vereins zog anlässlich der Mitgliederversammlung eine positive Bilanz: In mittlerweile 71 Geschäften werden unter dem Dach des Bliesgau-Regals regionale Produkte angeboten. Auf verschiedenen Märkten, oft auch außerhalb der Region, macht Bliesgau Genuss „Appetit“ auf einen Besuch des Biosphärenreservates. Vor kurzem sogar in La Baule in Frankreich, am 27. Mai auf dem Heilpflanzenmarkt im Europäischen Kulturpark. Auf der neuen Homepage des Vereins www.bliesgau-genuss.de sind viele Informationen zu den einzelnen Mitgliedern, deren Produkten und Herstellungsweisen abrufbar. Fast 60 Mitglieder vernetzen sich, entwickeln neue Produktideen, begleiten ideell die Wertschöpfungskette Bliesgau-Regal und verdeutlichen regionale Wirtschaftskreisläufe. Dabei arbeitet Bliesgau Genuss besonders eng mit dem Verein Bliesgau Obst zusammen, denn der Erhalt der Streuobstwiesen wird am sinnvollsten mit der Nutzung des Streuobstes kombiniert. „Wir wollen nicht nur die nachhaltige Produktion im Bliesgau stärken, sondern suchen weltoffen nach Kombinationsmöglichkeiten mit fairen Zutaten,“ sagt die Vorsitzende Doris Kratkey. Sie selbst produziert regio-faire Seifen aus heimischen Ölen und Karitébutter einer Frauenkooperative in Burkina Faso. Die Zusammenarbeit von Fairem Handel und Regionalvermarktung war Thema eines Vortrags an der Mitgliederversammlung. Es gibt schon gute Ansätze, auf denen man in den kommenden Jahren aufbauen möchte.

Bei Bliesgau Genuss sind immer Menschen willkommen, die sich mit dem Gedanken tragen, neue regionale Produkte zu kreieren oder regional zu vermarkten. Interessierte können sich gerne bei der Vorsitzenden Doris Kratkey, Tel. (06841) 1721191, E-Mail bliesgau.genuss@gmx.de, oder in der Geschäftsstelle des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau bei Stefanie Lagaly, Tel. (06842) 96009-13, E-Mail s.lagaly@biosphaere-bliesgau.eu, melden. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de