Regenbogenkinder waren sehr engagiert

Sie wurden vom EVS wegen des Einsatzes bei saarland picobello ausgezeichnet

HISTEIN Am landesweiten Frühjahrsputz im Rahmen der Kampagne saarland picobello beteiligten sich rund 27000 Saarländer in mehr als 700 Gruppen – ein neuer Teilnehmerrekord.

Nun hat der Entsorgungsverband Saar – stellvertretend für viele andere picobello-Aktionen im Landkreis St. Wendel – die Kinder und Erzieherinnen der KiTa Regenbogenland in Hirstein für ihr Umwelt-Engagement ausgezeichnet.

EVS-Geschäftsführer Michael Philippi und Picollo, das Maskottchen der Kampagne, übergaben KiTa-Leiterin Jennifer Strack eine picobello-Urkunde.

Gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Namborn und Dirk Krichel, Hausleiter der Kaufland-Filiale Merzig, beglückwünschten sie die Kinder und ihre Betreuerinnen zu ihrem Preis, ein Kaufland-Umweltaktionstag zum Thema „Bienen“.

Die Kinder der KiTa Regenbogenland führten ihre picobello-Sammelaktion im Umfeld ihres Kindergartens durch. Neben vielen Verpackungen fanden sie zahlreiche Flaschen, daneben auch Fußmatten und sogar eine hydraulische Reifenpumpe.

Für die Kinder war schwer nachvollziehbar, warum all dies in der Landschaft herumlag. Dies insbesondere vor dem Hintergrund des Projektes „Ab in die Tonne? Wir sind die Mülldetektive“, das die Kinder in den Wintermonaten auf eigene Initiative durchgeführt hatten. Dazu zählte auch ein Besuch des EVS Wertstoff-Zentrums in Nohfelden, auf dem zahlreiche der picobello-Fundstücke ordnungsgemäß hätten entsorgt werden können.

Bei der picobello-Sammelaktion 2018 kamen wieder von Kaufland zur Verfügung gestellte Handschuhe für die teilnehmenden Kinder und Schwerlast-Abfallsäcke zum Einsatz.

Alle wichtigen und aktuellen Informationen zu saarland picobello gibt es unter www.saarland-picobello.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de