RBSV informiert

FRIEDRICHSTHAL Auch beim Reha-Breiten-Sport-Verein Friedrichsthal/Bildstock hat die Pandemie Covid 19 für Wirbel gesorgt. Das komplette Programm muss abgesagt werden. In diesem Jahr jährt sich die Gründung des Vereines zum 60. Mal, leider ohne die üblichen Feierlichkeiten. Der geplante Kameradschaftsabend mit Ehrengästen muss aus besagten Gründen auf das nächste Jahr verschoben werden. Die meisten Mitglieder des Vereines sind mit einem erhöhten Risiko behaftet, wenn eine Infektion droht. „Dieses Risiko können wir unseren Mitgliedern nicht antun, ich und mein Vorstand können diese Verantwortung nicht tragen“, so der Vorsitzende Gerd Werny. Die geplante Busfahrt im September wurde aus den gleichen Gründen schon länger abgesagt. Nun soll im nächsten Jahr im Frühjahr ein Familientag und im Herbst eine Busfahrt organisiert werden. Das Training der noch vorhandenen Gruppen ist davon nicht betroffen. Einzig bei der Schwimmabteilung ist noch nicht klar wie sich das Schwimmen ab dem Herbst gestalten wird. Die Bossler sind wieder in der Bismarkhalle in Friedrichsthal und die Fußballtennisspieler in der Sporthalle Hoferkopfschule tätig. Der Trainingsbetrieb kann dort, unter Beachtung der Hygiene regeln, ohne Probleme stattfinden. Wie sich das Programm das nächste Jahr gestalten lässt, wird in einer weiteren Sitzung im November beraten. Wir bitten um Geduld und bleiben sie gesund!

Unser Leserreporter Günter Hofmann aus Friedrichsthal

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de