Randale in Saarwellingen

Polizei ermittelt gegen zwei Beschuldigte

SAARWELLINGEN Am Montagabend, 10. August, zwischen 21.35 Uhr und 21.50 Uhr gab es Randale in der Engelstraße in Saarwellingen. Gegen einen 24-Jährigen und einen 34-Jährigen wird wegen Gefährdung im Straßenverkehr, mehreren Körperverletzungsdelikten, Bedrohungen, Sachbeschädigungen und Beleidigungen ermittelt.

Die beiden Beschuldigten fuhren mit einem PKW aus Richtung Schloßstraße kommend in Fahrtrichtung Wilhelmstraße. Hierbei überholten sie drei in gleicher Richtung fahrende Fahrradfahrer und fuhren unmittelbar vor diesen in die Zufahrt des dort befindlichen Jugendzentrums.

Alle Fahrradfahrer mussten stark abbremsen. Nach Zeugenaussagen sei es nur durch Zufall zu keiner Kollision gekommen.

Die beiden Beschuldigten stiegen aus, begaben sich in ein angrenzendes Mehrparteienwohnhaus und schlugen dort mit ihren Fäusten im Hausflur Löcher in die Wände.

Beim Versuch mehrerer Geschädigter auf die Beschuldigten einzuwirken wurden sie von den Beschuldigten mit Steinen beworfen, beleidigt und bedroht.

Vor dem Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen der Polizei ging ein Geschädigter durch den Fußtritt eines der Beschuldigten auf die Brust zu Boden und wurde verletzt.

Bei „strafprozessualen Folgemaßnahmen“ durch die Polizei sollen die Beschuldigten noch einen Arzt beleidigt haben.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de