Radfahrer masturbiert vor Frauen

SAARBRÜCKEN Am Montagnachmittag, 27. Juli, ließ ein Radfahrer die Hose runter und masturbierte vor zwei jungen Frauen. Die Tat ereignete sich auf einem Waldweg nahe der Universität des Saarlandes. Dort gingen die beiden 21-jährigen Frauen mit einem Hund spazieren.

Als eine der Frauen anfing zu schreien, hätte der Mann sich ihnen trotzdem weiter genährt und sie vulgär zum Geschlechtsverkehr aufgefordert. Dabei hätte der Mann eine „GoPro“-Kamera um den Bauch geschnallt und die Tat vermutlich gefilmt. Als die Frauen weiter schrien und dem Tatverdächtigen mit der Polizei drohten, ließ er von ihnen ab und flüchtete mit seinem Rad weiter in den Wald.

Der Mann wird als Brillenträger, ca. 50 bis 60 Jahre alt, mit einem grauen Ziegen- und Schnurrbart beschrieben. Er hätte schwarze Radkleidung getragen und wäre mit einem dunklen Mountainbike unterwegs gewesen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Tel. (06 81) 93 21-233 oder jede andere Polizeidienststelle zu melden. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de