Qualität der „Gelben Säcke“

Merziger Bürgermeister Hoffeld richtet Schreiben an das „Duale System“

MERZIG Immer wieder werden Beschwerden von Merziger Bürgern über die Qualität der „Gelben Säcke“ im Rahmen der Abfallentsorgung an Bürgermeister Marcus Hoffeld herangetragen.

Die Folienstärke der Säcke sei mittlerweile so dünn geworden, dass die Säcke bereits beim Abreißen von der Rolle kaputt gingen und somit nicht mehr nutzbar seien.

Dadurch bedingt müssten mehr Säcke genutzt werden, als dies eigentlich erforderlich wäre.

Da die komplette Abwicklung des Sammelsystems „Der Gelbe Sack“, mit dem ausschließlich Verkaufsverpackungen einer Verwertung zugeführt werden sollen, nicht im Verantwortungsbereich der Kreisstadt Merzig, sondern der „Dualen Systeme“ liegt, hat Bürgermeister Hoffeld erneut ein Schreiben an die „Duales System Deutschland GmbH“ mit Sitz in Köln als zuständigen Ansprechpartner gerichtet. „Es würde sicherlich zur Akzeptanz der ,Dualen Systeme‘ durch die Benutzer beitragen, wenn die ,Gelben Säcke‘ künftig wieder eine bessere Qualität aufweisen würden“, spricht sich Hoffeld in seinem Schreiben für eine Verbesserung aus.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de