„Quälgeister des Rückens“

Chefarzt Dr. Bourgeois erklärt minimalinvasive OP

SAARLOUIS Zum Thema „Das Große fängt im Kleinen an – Quälgeister des Rückens minimalinvasiv, mikrochirurgisch oder endoskopisch behandeln“ referiert Chefarzt Dr. Christian Bourgeois am Dienstag, 10. März, 18 Uhr, in der Aula des Marienhaus Klinikum Saarlouis.

Bandscheibenvorfälle und altersbedingte Abnutzungen der Bandscheiben und der Wirbelgelenke (Facettengelenke) gehören zu den häufigsten Problemen in der orthopädischen Praxis dar.

Neben dadurch bedingten Rückenschmerzen ist vor allem die Einengung des Spinalkanals, die sogenannte Spinalstenose, ein sehr häufiges und quälendes Problem. Typisch dafür sind Schmerzen, Brennen und Schwäche in den Beinen beim Gehen.

Dr. Bourgeois, erfahrener Operateur in der Wirbelsäulenchirurgie wird in seinem Vortrag über die minimalinvasiven, mikrochirurgischen und endoskopischen Behandlungsmethoden sprechen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Alle Interessierten sind eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de