Projekt „Citizen Conservation“

Arterhaltung von Amphibien und Reptilien

SAARBRÜCKEN Zum Abschluss der Wintervortragsreihe im Saarbrücker Zoo hält Dr. Axel Kwet am Mittwoch, 4. März, 19.30 Uhr, einen Vortrag mit dem Titel „Citizen Conservation – Haltung rettet Arten“.

Der Referent stellt das Arterhaltungsprojekt „Citizen Conservation“ für Amphibien und Reptilien vor. Es wurde 2018 als Gemeinschaftsinitiative von Zoos, privaten Tierhaltern und Medienprofis gegründet. Diese arbeiten zusammen, um gefährdeten Arten das Überleben zu sichern.

Das weltweite Artensterben schreitet zunehmend voran. Viele Arten haben nur in menschlicher Obhut eine Überlebenschance. Die Kapazitäten der Zoos allein reichen nicht aus, um eine relevante Anzahl an Arten in der mindestens erforderlichen Populationsgröße zu erhalten. Daher bindet das Projekt engagierte Privathalter ein, die einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten möchten. „Citizen Conservation“ unterstützt sie dabei.

Der Vortrag findet im Forscherhaus des Zoos statt. Der Zugang ist vom Seiteneingang an der Breslauer Straße aus beleuchtet (etwa 100 Meter rechts des Haupteinganges). Der Eintritt kostet fünf Euro pro Person. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de