Präsentation von Fair-Handels-Produkten

21. Allerweltsbasar „Fair schenken“ in der historischen Fellenbergmühle Merzig

MERZIG Der Allerweltsbasar der „Aktion 3. Welt Saar e.V.“ geht in die 21. Auflage. Es ist die größte Ausstellung mit Produkten aus „Fairem Handel“ in der Region und zieht jährlich Besucher aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und aus Luxemburg nach Merzig.

Das Erfolgsprojekt steht am Samstag, 7., und Sonntag, 8. Dezember, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Merziger Fellenbergmühle in der Marienstraße unter dem Motto „Fair schenken“.

Auf zwei Etagen der historischen Fellenbergmühle gibt es ausgefallene Weihnachtsgeschenke aus „Fairem Handel“ und schokoladenhaltige Leckereien.

Die Besucher können bei einer Verkostung fair gehandelte Schokolade, die auch viel faire Milch enthält, genießen. Milch, für die Bauern hier einen fairen Preis erhalten, ebenso wie die Kakaobauern in Bolivien. Eine Weinverkostung mit roten und weißen Weinen aus Chile, Argentinien und Südafrika rundet das Programm ab.

Das Besondere am „Fairen Handel“: Die Menschen in der so genannten „3. Welt“ erhalten gerechtere Preise und keine Almosen „für die da unten“. Diese Fair-Handels-Produkte werden ohne ausbeuterische Kinderarbeit und ohne Gentechnik hergestellt.

Informationen gibt es bei der „Aktion 3. Welt Saar e.V.“, Weiskirchener Straße 24, 66679 Losheim am See, Tel. (06872) 9930-56, E-Mail an mail@a3wsaar.de, Foto-Impressionen der letzten Allerweltsbasare gibt es online unter www.a3wsaar.de/weltladen/allerweltsbasar.

Parkmöglichkeiten bestehen im Bereich des Amtsgerichtes in der Hochwaldstraße. Wer mit der Bahn anreist, sollte am Haltepunkt „Merzig-Stadtmitte“ aussteigen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de