Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen

Wohnanwesen in den Stadtteilen Schwemlingen und Merchingen betroffen

MERZIG Die Abwesenheit der Geschädigten nutzten unbekannte Täter bei Einbrüchen in Wohnanwesen in den Merziger Stadtteilen Schwemlingen und Merchingen.

Bereits am Dienstag, 4. Dezember, wurde zwischen 9 und 20 Uhr ein Einfamilienhaus in der Schwemlinger Talstraße Ziel der Einbrecher. Nach Aufbrechen der rückwärtigen Balkontür konnten diese sich Zutritt zum Wohnanwesen verschaffen und durchsuchten zunächst Küche und Schlafzimmer nach Wertgegenständen. Möglicherweise wurden die Einbrecher gegen 17.45 Uhr bei der Tatausführung gestört, als die Geschädigte für einen kurzen Zeitpunkt zu ihrem Anwesen zurückkehrte und das Garagentor öffnete. Ohne in den Besitz von Diebesgut zu gelangen flüchteten sie unerkannt.

Ein weiterer Tageswohnungseinbruch ereignete sich am Dienstag zwischen 11.30 und 18.30 Uhr in unmittelbarer Nachbarschaft. Auch bei dieser Tat wurde ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt und sich so Zutritt zu den Wohnräumen verschafft. Im Anwesen wurden alle Räume sowie Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen durchsucht. Ohne Beute verließen die Täter das Wohnanwesen.

In der Honzrather Straße in Merchingen ereignete sich am Donnerstag, 6. Dezember, zwischen 8.30 und 18.15 Uhr ein versuchter Tageswohnungseinbruchsdiebstahl. Bei dieser Tat versuchten die Einbrecher mit mehreren Hebelansätzen die zum Garten gelegene Terrassentür aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, brachen die Einbrecher ihr Vorhaben ab und flüchteten unerkannt.

Personen, die Hinweise zu den genannten Straftaten machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig unter Tel. (06861) 7040 in Verbindung zu setzen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de