Polizei räumt Lokal in Weiskirchen

Über 100 Feiernde sollen Corona-Auflagen missachtet haben

WEISKIRCHEN Am Freitag, 30. Oktober, gegen 22.30 Uhr, wurde die Polizei in Wadern davon in Kenntnis gesetzt, dass vor und in einer Gaststätte in Weiskirchen „viel Betrieb“ sei. Neben der großen Personenanzahl stünden stünden dort auch mehrere hochmotorisierte Fahrzeug, die sich Rennen liefern würden.

Beamten der PI Nordsaarland sowie zusätzlich alarmierten Unterstützungskräften bot sich erstaunliches Bild: Etwa 100 bis 150 Personen hielten sich vor oder in der Gaststätte auf. Viele der Anwesenden trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung und hielten sich nicht an die Abstandsregelung.

In Anwesenheit der Polizei verließen die Gäste das Lokal. Um 23 Uhr wurde die Gaststätte durch den 58-jährigen Wirt geschlossen. Die Gäste verließen die Örtlichkeit.

Der Wirt wurde auf die aktuell Allgemeinverfügung (VO-CP)zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hingewiesen. Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz werden durch die Einsatzkräfte gefertigt, das zuständige Gesundheitsamt informiert. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de