Polizei kann auch Musik

Das Landespolizeiorchester begeistert die Schüler der Gemeinschaftsschule Kirkel

KIRKEL Große Bühne für das Polizeiorchester des Saarlandes. Vor rund 200 Schülern der Gemeinschaftsschule Kirkel absolvierten die Musiker in der Limbacher Dorfhalle einen Auftritt, der das junge Publikum mitriss und die Erwartungen der meisten bei weitem übertraf. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Ursula Luckscheiter übernahmen die Schülerinnen Pauline Adler und Katrin Könnel das Wort und wiesen auf das Motto der Veranstaltung hin. Die Polizei, die man vor allem als die für Recht und Ordnung sorgenden Uniformträger kenne, werde sich heute einmal von einer anderen Seite zeigen: der menschlichen und musikalischen.

Bereits das mit viel Power gespielte erste Stück aus „Rocky“ ließ keinen Zweifel, dass in dem von Peter Kästner geleiteten Orchester Spitzenmusiker am Werk waren. Dabei handelt es sich nicht nur um musikbegeisterte Angehörige der Polizei, sondern auch um gestandene Profimusiker. Filmmelodien sollten dann auch in den darauf folgenden Stücken im Mittelpunkt stehen, wobei es nicht nur um die Musik an sich ging, sondern ganz besonders auch um die einzelnen Instrumente, die den Schülern nähergebracht werden sollten. Vollblutmusiker Niklas Müller übernahm die Moderation und führte gekonnt von Stück zu Stück. Auf unterhaltsame Art bezog er die Schüler bei der Vorstellung der Instrumente mit ein und vermittelte so Sachwissen über die einzelnen Instrumentenarten. Am Anfang stand das Thema aus der „Sendung mit der Maus“, dargestellt von Piccoloflöte, Querflöte und – nein, keine Klarinette, sondern – aufgepasst – eine Oboe. Nach dem „Hummelflug“ des Trios aus – nun wirklich – Klarinetten übernahm ein Saxophonquartett den „Pink Panther“. Es folgten weitere kleinere Ensembles aus Blechbläsern, die jeweils vor das Orchester traten und ihre Stücke zum Besten gaben, u.a. das „Hogwarts“-Thema aus „Harry Potter“. Nicht vergessen werden dürfen natürlich die virtuosen Soli von Tubist Ivan Funaro und E-Bassist Benjamin Becker, die dem Publikum auf ganz unterschiedliche Weise eindrucksvoll demonstrierten, dass man sich als Musiker auch allein mehrstimmig begleiten kann.

Nach einer wieder vom ganzen Orchester wirkungsvoll vorgetragenen Suite aus „Star Wars“-Themen ergriff Musiklehrer Thomas Glahn die Gelegenheit beim Schopf für ein wenig Werbung in eigener Sache: So wie die Profis auf der Bühne irgendwann einmal bei Null angefangen haben, ihr Instrument zu lernen, haben auch die Schüler die Möglichkeit, an ihrer Schule ein Musikinstrument im Rahmen der Schülerorchester-AG zu erlernen. Angeboten werden Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune und Tuba. Im Anschluss brachte Susanne Thewes die Stimmung zum Kochen, als sie unter Beweis stellte, dass sie nicht nur Querflöte spielen, sondern auch hervorragend singen kann. Passend zum WM-Beginn bildete Andreas Bouranis „Auf uns“ einen letzten Höhepunkt.

Menschliche & musikalische Seite unserer Polizei

Die menschliche und musikalische Seite unserer Polizei. Das Landespolizeiorchester versteht sich als Bindeglied zwischen Polizei und Bürger. Es möchte präventiv tätig werden und Öffentlichkeitsarbeit für die Polizei leisten. Dies ist in Limbach auf eindrucksvolle Weise gelungen. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de