Politik aus dem Christlichen Menschenbild

Diskussion mit Volker Kauder und Bischof Dr. Stephan Ackermann.

SAARBRÜCKEN „In unserer heutigen Zeit für das Christliche Menschenbild als Kompass zu werben, ist keine Selbstverständlichkeit“, stellt der Bundestagsabgeordnete und langjährige Fraktionsvorsitzende von CDU/CSU Volker Kauder fest. Doch genau dieses Ziel verfolgt er mit seinem neuen Buch. Als überzeugter Christ will er in dem Werk das Christliche Menschenbild als „Orientierungsangebot“ einbringen.

„Das hohe C. Politik aus dem Christlichen Menschenbild“ heißt das Buch, in dem Volker Kauder seine Ansichten erläutert und für eine Politik, die sich am Christlichen Menschenbild orientiert, plädiert. Daneben geht er aber auch weiteren Fragen nach: Wohin geht die CDU - und welche Bedeutung hat das „C“ im Namen der Partei noch?

Am Dienstag, den 1. Dezember, um 18.30 Uhr, stellt Volker Kauder sein Buch vor. Im Anschluss wird er mit Bischof Dr. Stephan Ackermann über die Thesen, die er aufgreift, diskutieren. Darüber hinaus wird es auch um die Fragen gehen, welches Verhältnis die Politik zur Kirche hat und umgekehrt? Wie politisch sind die Kirchen? Und wie politisch sollen sie sein? Die Diskussion wird von der Journalistin Christine Pfeiffer moderiert.

Die Veranstaltung findet nur online statt.

Der Stream wird via Zoom ausgestrahlt: zoom.us/j/98789625739; Webinar-ID: 987 8962 5739. Parallel wird die Veranstaltung über die facebook-Seite der Union Stiftung gestreamt: facebook.de/unionstiftung. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de