Photovoltaik-Freiflächenanlagen

Die VSE realisiert die Anlage entlang der A8 im Bereich der Gemeinde Schwalbach

HÜLZWEILER Die VSE Aktiengesellschaft (VSE) erweitert ihr Portfolio an Erneuerbare Energien-Anlagen durch Photovoltaik-Freiflächenanlagen (PV-FFA). PV-FFA dienen – neben Windenergieanlagen – zur wirtschaftlichen, regenerativen Erzeugung von Strom und der gleichzeitigen Reduzierung des Verbrauchs fossiler Energieträger.

In diesem Zusammenhang wurde ein geeignetes, ca. 1,3 Hektar großes Areal in Hülz­weiler zur Realisierung einer – für die VSE ersten – PV-FFA entlang der Autobahn A8 gefunden, auf dem eine PV-FFA mit einer maximalen elektrischen Leistung von 750 kW installiert werden kann.

Der Vorteil dieser PV-FFA besteht darin, dass zum einen im Nahbereich der PV-FFA der elektrische Anschluss an das öffentliche Netz der energis Netzgesellschaft realisiert werden kann. Zum anderen erhält VSE wegen der Leistungsbegrenzung der PV-FFA auf 750 kW für den dort regenerativ produzierten Strom und wegen der Errichtung der PV-FFA in einem Abstand von maximal 110 Meter zur Autobahn eine gesetzlich bestimmte, finanzielle Förderung über einen Zeitraum von 20 Jahren, das heißt VSE muss mit diesem PV-Projekt nicht an einer Ausschreibung der Bundesnetzagentur zur finanziellen Förderung des Stromes aus solarer Strahlungsenergie teilnehmen.

Ein weiterer Vorzug dieses Projektes besteht darin, dass VSE im Rahmen ihres kommunalen Partnermodells auch Grundstücke der Gemeinde Schwalbach berücksichtigen konnte. Etwa ein Drittel der von VSE zur Errichtung und Betrieb der PV-FFA gepachteten Grundstücke befinden sich im Eigentum der Gemeinde Schwalbach.

Neben der Projektierung der PV-FFA Hülzweiler durch die VSE werden weitere Aufgaben zur Realisierung bzw. zum Betrieb der PV-FFA durch die VSE-Gruppe erbracht bzw. erbracht werden. So wird der elektrische-telekommunikationstechnische Anschluss von der energis Netzgesellschaft realisiert. Die technische Betriebsführung übernimmt die FAMIS GmbH und die Direktvermarktung des eingespeisten Stromes wird von VSE selber wahrgenommen.

Mit Bekanntmachung der Teiländerung des Flächennutzungsplanes im Bereich des Bebauungsplanes „Freiflächen-Photovoltaik-Anlage Hülzweiler“ am 08.11.2019 im Amtsblatt der Gemeinde Schwalbach wurde das Bauplanungsrecht geschaffen.

Die PV-FFA Hülzweiler wird noch in 2019 errichtet werden. Die Investitionskosten belaufen sich auf ca. eine halbe Million Euro.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de