Phänomenale Veranstaltung

LANDSWEILER Die KfD Landsweiler hat am vergangenen Samstag wieder alle Erwartungen übertroffen. Gewohnt gute Darbietungen und hervoragende Neulinge, die bestens in den Rahmen passten haben im Landsweiler Pfarrsaal wieder ein fünfstündiges Feuerwerk der guten Laune abgebrannt. Anschließend wurde bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein geschwungen.

Der Vorhang ging auf und die schräge Typin "Lady Gaga" Christa führte gewohnt gekonnt und souverän durchs Programm. Traditionell eröffneten die "Landsweilerer Frauen" mit ihrem Faasendlied die Kappensitzung vor ausverkauftem Pfarrsaal. Die beiden Newcomer Marc Altmeyer und Aaron Lux überzeugten mit gekonnt vorgebrachten Pointen und bekamen als "Blues Brothers" bereits die erste dreistufige Rakete des Abends. Die Beiden sind eine Bereicherung der Veranstaltung und bei Betrachtung des weiteren Programms braucht man sich um den Fortbestand dieser Faasendveranstaltung keine Sorgen zu machen. So war auch der nächste Programmpunkt "Tanzgruppe Inspiration" - 15 Mädchen unter der Leitung von Simone Rosport - ein Augenschmauss für die Zuschauer. Das Publikum honorierte die Darbietungen mit viel Applaus - die "Mumien" waren gut drauf. Auf die Sketche der Skatbrüder - Gerd, Helmut, Werner und Thomas - folgten "Die Fünf - knapp daneben" - eine "Falschder Gruppe" mit unserem Musikus "Zappa". Eine Reise durch die Schlagerwelt, die zum Mitsingen einlud wurde von den Herren hervoragend interpretiert. Die Geschwister Jenal - Silke und Eva-Maria - traten nach langer Abstinenz als Kätche und Hilde auf und brachten den Saal dauernd zum Lachen - ebenfalls eine tolle Bereicherung der Veranstaltung. Was haben wir aus dem Vortrag mitgenommen? Man sollte aufpassen, wo man sich sonnt!!! Der nächste Höhepunkt, sowohl als Darbietung als auch mit Outfit, waren wieder die "Crazy housewives".

In der Pause konnten sich die Besucher stärken. Im Vorgriff auf den Wahlsonntag am 26. Mai haben die "Mamas & Papas" die Kandidaten zur Bürgermeisterwahl auf die Bühne gebeten und unangenehme Fragen beantworten lassen. Jede Ähnlichkeit war rein "zufällig". Das Wahlduell wurde durch eigensinnige Werbepausen und Dokumentarvorführungen "Verwahrlosung unserer Jugend" gekonnt witzig unterbrochen. Nach Viktors Musikvortrag "Lucky Luke und die Bauernweisheiten" versuchten die Damen mit und um Monika Kühn in den Himmel zu kommen.

Die "Berggeissen" stellten in diesem Jahr eine bunte Gruppe aus "Schrägen Typen" zusammen - aus "Phantom der Oper" , Charly Chaplin, aus "Dschungelbuch", aus "Piraten der Karibik" und einen Cowboy mit einem Pferd auf dem Flur. Ein kurzweiliges Medley mit bekannten Lieder wurde von den meisten mitgesungen. Im Anschluß brachte "Andi Quatorze" oder Andi XIV. die Menge wie nicht anders von ihm gewohnt im Sekundentakt zum Lachen. Wir sollten im Mai die Bürgermeisterwahl lassen und sehen was dabei rauskommt, 2wenn er König von Lebach wär!" Die Tanzgötter des SVL bemühten sich die Vorgaben ihrer Trainerin bestens umzusetzen. Insgesamt war es wieder ein gelungener Abend, der Lust auf mehr machte. Dieses "Mehr" können Sie bereits am Faasendsamstag - 16:11 Uhr - haben, wenn fast alle Akteure des Abends auch den Umzug in Landsweiler mitgestalten.

 

Die KfD bedankt sich bei allen, die in irgendeiner Weise am Erfolg der Veranstaltung mitgewirkt haben.

 

Das "Mehr" können Sie auch bei der nächsten Veranstaltung der Frauen in 2020 erleben. Alle hopp und Daje!

 

Unser Leserreporter Thomas Rosport aus Lebach

 

 

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de