Pferderennen in Güdingen

Sechs Starts sind für den 28. August geplant

SAARBRÜCKEN Die Rennbahn Saarbrücken-Güdingen präsentiert auch im Jahr 2020 eine Rennveranstaltung: Wegen der Corona-Pandemie hatten die drei regulären Renntage in dieser Saison abgesagt werden müssen, doch am Freitag, 28. August, geht die mit Spannung erwartete Saisonpremiere über die Bühne.

Nach zahlreichen Anfragen aus dem Sport, insbesondere aus dem Südwesten, wurde nach Absprache mit Deutscher Galopp, der Dachorganisation des hiesigen Turfs, für diesen Tag ein Renntag auf die Beine gestellt. Es ist gleichzeitig auch ein Dank an alle Aktiven und eine Chance, in Zeiten mit reduzierten Preisgeldern die Einkommenssituation von Besitzern, Trainern, Besitzertrainerin, Reitern und anderen Aktiven zu verbessern.

Gerade die große Anzahl von Besitzertrainern investiert viel Mühe und Zeit neben dem normalen beruflichen Engagement, um ihre Pferde starten lassen zu können. Der Rennclub Saarbrücken möchte mit diesem Renntag einen kleinen Beitrag leisten, um die Situation etwas erträglicher zu gestalten.

Der Rennclub Saarbrücken wird den Renntag am 28. August weitgehend ohne Zuschauer veranstalten müssen. Die genaue Zahl der zugelassenen Besucher und Aktiven wird zu einem späteren Zeitpunkt gemäß geltendem Hygiene- und Abstandskonzept bekannt gegeben.

In Sachen Sponsoring suchte der Rennclub Saarbrücken Partner, die mit diesen eingeschränkten Gegebenheiten einverstanden sind. Geringere Dotierungen waren nach Clubangaben aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu vermeiden.

Geplant sind sechs Galopprennen, der Veranstaltungsbeginn ist für ca. 16 Uhr, der erste Start für ca. 16.30 Uhr vorgesehen. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de