Pfalzbibliotheksleser empfehlen Bücher

KAISERSLAUTERN Mit ihrer Aktion „Was leit unner doiner Nachtdischlamp“ will die Pfalzbibliothek in Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, Bücher aus der Pfalz beleuchten und Lesern den Spaß an der Lektüre von Büchern vermitteln, die andere Lesefans empfehlen.

Wer mitmachen will, schickt der Bibliotheksmitarbeiterin Tina Jahnert seinen Büchertipp an die E-Mail t.jahnert@pfalzbibliothek.bv-pfalz.de bis 19. Juni und gibt neben dem Buch, das sich im Bestand der Pfalzbibliothek befinden muss, Namen und Telefonnummer an, damit eine Rückmeldung möglich ist. Neben belletristischen können auch Sachbücher empfohlen werden. Die Büchertipps werden im Newsletter der Pfalzbibliothek und auf Facebook veröffentlicht. Unter den Teilnehmern werden Gewinne verlost.

„Großes Ey“

Als erstes Buch hat Pfalzbibliotheksnutzerin Elisabeth M. Ute Bales Roman „Großes Ey“ empfohlen. Das Buch behandelt die Lebensgeschichte von Johanna Ey und ihren Weg von der armen Ladenbesitzerin zur angesehenen Kunsthändlerin. Elisabeth M. bekennt: „Ich liebe Biografien, außergewöhnliche Lebensgeschichten origineller Personen. Dieses Buch war ganz nach meinem Geschmack, es hat auf unterhaltsame Weise meinen Horizont erweitert. Nebenbei habe ich eindrücklich vieles über die Lebensbedingungen meiner Eltern und Großeltern und über zeitgenössische Künstler erfahren.“

Foto: Ute Bales, die die Lebensgeschichte von Johanna Ey in einem Roman beschrieben hat.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de