„Paule Pinguin allein am Pol“

Im Bilderbuchkino geht es an den Südpol

SULZBACH Zum nächsten Bilderbuchkino lädt die Stadtbibliothek am Donnerstag, 21. Februar, ein.

Vorgelesen wird aus dem Bilderbuch „Paule Pinguin allein am Pol“. Kaum ist der kleine Pinguin Paule aufgewacht, schon geht ihm alles auf die Nerven: Eigentlich ist es ihm noch viel zu früh, zu hell, zu kalt. Das Geschnatter der anderen Pinguine geht ihm auch auf den Geist. Er mag sich selbst nicht, findet, dass er „doof“ watschelt, fliegen kann er auch nicht und außerdem sieht er aus wie alle anderen Pinguine. Doch dann trifft er auf ein Walross, das ihm die Augen öffnet. Paule Pinguin kommt ins Grübeln. Gibt es nicht überall auch sehr viel Schönes zu entdecken?

Beginn ist um 16 Uhr. Anschließend gibt es wie immer eine Bastelrunde passend zum Bilderbuch.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen in der Stadtbibliothek Sulzbach unter Tel. (0 68 97) 508-430. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de