Patientenfürsprecher verabschiedet

DILLINGEN Alfred Schäfer wurde aus seinem Ehrenamt als Patientenfürsprecher am Standort Dillingen des Marienhaus Klinikum Saarlouis – Dillingen verabschiedet. Gleichzeitig wurde Horst Gehl als Patientenfürsprecher in sein Amt eingeführt.

Im Beisein des Krankenhausdirektoriums, Dechant Patrik Schmidt, Prälat Warnfried Bartmann, Pater Paul Hoffmann (Krankenhausseelsorger) sowie Frau Sonja Petit (Mitarbeitervertretung) übergab - im Rahmen einer kleinen Feierstunde Anfang  - Alfred Schäfer nach 25-jähriger ununterbrochener Tätigkeit für das Krankenhaus in Dillingen sein Amt an seinen Nachfolger, Horst Gehl.

Pflegedirektor Karl Klemis bedankte sich im Namen des Direktoriums für die gute und wertvolle Zusammenarbeit über diese lange Zeit. „Die Tätigkeit von Herrn Schäfer war geprägt durch dessen positive und objektive Art. Er war ein Vermittler, der immer das Wohl der Patienten im Auge hatte und eine offene Kommunikation in alle Ebenen des Hauses pflegte“, so Klemis. Krankenhausoberin Schwester M. Esther Rivinius überreichte ein Präsent und wünschte Ihm im Namen der Anwesenden alles Gute für seinen weiteren Lebensweg.

Danach wurde der künftige Patientenfürsprecher für den Standort Dillingen, Horst Gehl von Dechant Patrik Schmidt durch Überreichung der Ernennungsurkunde in sein Amt eingeführt. Mit Horst Gehl beginnt ein erfahrener Mann in diesem Amt seine verantwortungsvolle Aufgabe. Er ist bereits seit 16 Jahren in dieser Funktion am Standort Saarlouis tätig. Zudem  ist er seit 2001 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft saarländischer Patientenfürsprecher. Ihm wurden die besten Wünsche für eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit mit auf den Weg gegeben.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de