Orgelmusik im Dom

Vom Barock bis in die Gegenwart

PÜTTLINGEN Mit der Toccata in G-Dur von Johann Adam Reinken eröffnet Dekantskantor Stefan Klemm aus St. Wendel am Sonntag, den 5. Mai, um 17 Uhr die Tage der Kirchenmusik 2019 im Köllertaler Dom in Püttlingen.

Wer ist / war Reinken? Kein Geringerer als J.S. Bach ging Anfang des 18. Jahrhundert zu ihm in die Lehre, beeindruckt von der Improvisationskunst des Hamburger Organisten. Ja, Bach erlaubte sich sogar, Teile aus dessen Suitensammlung „Hortus Musicus“ in seinen Klavierkompositionen zu verwenden.

Von Sigfried Karg-Elert erklingt eine Choralimprovisation über den englischen Choral. „Näher mein Gott zu Dir“; eine Melodie, die aus der Titanic-Tragödie bekannt ist.

Bolero als Kirchenmusik? Louis James Alfred Lefébure-Wély, der seinem Vater an der Kirche St.-Roch in Paris im Amte folgte, nutzte die Möglichkeiten der modernen Orgeltechnik und begeisterte seine Zuhörer mit dem „Belero de concert“.

Den Choral: „Aus tiefer Not schrei ich zu Dir, Herr Gott, erhör mein Rufen“ legt Hans André Stamm - einer der zeitgenössigen Komponisten – seinem Orgelwerk „De profundis“ zu Grunde.

Das Werk endet wie es beginnt: Der laute Aufschrei am Anfang endet in donnernden Akkordschlägen.

Ebenso eigenwillig zeigt sich seine Komposition: „Mandala“. Diese Kunstform ist allgemein bekannt. Stamm bildet sie mit Aneinanderreihung und Wiederholung kleinster motivischer, melodischer, rhythmischer oder harmonischer Zellen – „Pattern“ genannt – musikalisch nach. Das sich dynamisch steigende Werk verklingt schließlich im „Nichts“.

Den Abschluss gestaltet Andreas Willscher, ebenfalls ein zeitgenössiger Komponist. Eine Variation über das Lied: Geh aus mein Herz und suche Freud“ ergibt schon von Text her die Erwartung einer fröhlichen Komposition. Ihr Name: „Toccata alla rumba“ scheint dies zu bestätigen.

Der Förderkreis Kirchenmusik St. Sebastian, Püttlingen, lädt herzlich zu diesem Eröffnungskonzert ein.

Karten zum Preis von 10 Euro sind erhältlich in den bekannten Vorverkaufsstellen in Püttlingen und dem Stadtteil Köllerbach sowie an der Abendkasse. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de