Orgelmusik am Abend

Martin Ehlbeck aus Hannover spielt in der Basilika

ST. WENDEL Am Samstag 25. August findet um 20 Uhr das nächste Konzert der Reihe „Orgelmusik am Abend“ in der Wendelinus-Basilika statt. Martin Ehlbeck aus Hannover spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxthehude, Cesar Franck, Peter Eben, und Barbara Dennerlein .

Martin Ehlbeck studierte Kirchenmusik und Schulmusik in Hannover und Hamburg. Seine Orgellehrer waren Ulrich Bremsteller und Heinz Wunderlich. Nach seinem Studium war er zunächst Kirchenmusiker an der Kieler St. Nikolai-Kirche, bevor er 1987 als Kirchenkreiskantor und Organist an die Herrenhäuser Kirche in Hannover kam. Er hat die Kantorei Herrenhausen zu einem namhaften Chor in Hannover für Oratorienliteratur gemacht, der große Beachtung findet.

Neben seiner Chor- und Orchesterleitung setzt er sich als Organist verstärkt auch für die neue Musik ein und konzertiert auch im Ausland. Seit 1995 ist er außerdem Orgelsachverständiger der Hannoverschen Landeskirche.

1998 produzierte er als künstlerischer Leiter in der Herrenhäuser Kirche das Requiem von Gabriel Fauré als modernes Tanztheater und im Jahre 2000 Bachs Matthäuspassion als zeitgenössische Oper. 2006, 2009 und 2012 folgten weitere Inszenierungen von Oratorien, 2015 die Johannespassion von Bach als geistliche Oper.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Finanzierung der Konzertreihe wird gebeten.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de