Orgelmusik am Abend

Konzert mit Mami Nagata in der Wendelinus-Basilika

ST. WENDEL Am Samstag, 18. August, findet um 20 Uhr in der Wendelinus-Basilika St. Wendel das zweite Konzert der Reihe „Orgelmusik am Abend 2018“ statt.

Mami Nagata aus Tokio spielt Werke von Johann Sebastian.Bach, Dietrich Buxtehude, Cesar Frank, Asahi Matsuoka und Kay Johannsen.

Mami Nagata wurde 1987 geboren und absolvierte an der Universität für Künste Tokyo ein Bachelor-Studium mit Hauptfach Orgel. Während ihrer Ausbildung wurde sie mit dem Ataka-Preis und dem Akanthus-Musikpreis ausgezeichnet. Anschließend setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Dr.Ludger Lohmann fort, wo sie einen Master-Abschluss im Fach Orgel erhielt und sich derzeit auf ihr Konzertexamen vorbereitet. Mami Nagata hat in den letzten Jahren weitere internationale Auszeichnungen erhalten: Im Jahr 2011 gewann Mami Nagata einen Sonderpreis für die beste Liszt-Interpretation beim 2. Internationalen Bach|Liszt Orgelwettbewerb Erfurt-Weimar-Merseburg. Im darauffolgenden Jahr wurde Mami Nagata ein zweiter Preis beim 7. Internationalen Orgelwettbewerb Musashino-Tokyo zugesprochen. 2015 erhielt sie einen Ersten Preis beim 12. Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb in Sachsen. Im März 2018 erschien Mami Nagatas erste CD mit Werken von Sweelinck, Buxtehude, Böhm, Bach und Mendelssohn, gespielt an der Treutmann-Orgel in Grauhof bei Goslar.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Finanzierung der Orgelkonzertreihe wird gebeten. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de