OrgelKunst-Matinée in der Schlosskirche

SAARBRÜCKEN Mit einer großen Ausstellung feiert ab Ende Oktober das Saarlandmuseum den 300. Geburtstag von Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken. Der Fürst gilt als einer der wichtigsten Förderer saarländischer Kunst und Kultur im ausgehenden 18. Jahrhundert.

Gleich am Eröffnungswochenende, am Sonntag den 28. Oktober, um 11.30 Uhr gibt die OrgelKunst-Matinée in der Schlosskirche Saarbrücken einen Einblick in die Epoche Wilhelm Heinrichs.

Nach dem Konzert von Prof. Andreas Rothkopf mit deutscher und französischer Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert wird eine kurze Führung durch die Ausstellung angeboten. Auch das „grüne Kabinett“ wird wieder zu sehen sein, die Leitung hat Bernhard Wehlen.

Für die Veranstaltungsreihe ist der Eintritt frei. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de