Open-Air und doch überdacht

Der Kultursommer in Lebach startet am Freitag, 12. Juli, mit „Day Five“

LEBACH In den Sommermonaten finden in Lebach drei ganz besondere Konzerte statt. Open Air – und doch überdacht. An den Theelpavillons (oder wie die Lebacher sagen „an der Breck“) wird der Kultursommer gefeiert.

Start mit „Day Five“

Die Stadt Lebach lädt bei freiem Eintritt herzlich dazu ein. Immer freitags wird es dort Live-Musik geben, im Wechsel sorgen örtliche Vereine und Verbände für das leibliche Wohl der Gäste. Die Bühne ist im Freien aufgebaut.

Die Location bietet dennoch Schutz, weil sie durch die Theelbrücke überdacht ist und so eine ganz besondere Atmosphäre entsteht.

Immer freitags ab 20.30 Uhr finden die Kultursommerkonzerte statt. Beginnend mit dem 12. Juli, an dem „Day Five“ zu Gast sind. Die Akustik-Coverband aus St. Wendel hat sich 2017 mit dem Ziel zusammengefunden, bekannte und beliebte sowie kompositorisch gute Songs mit eigener musikalischer Note stilvoll zu arrangieren. Das Programm umfasst sowohl Hits aus den aktuellen Charts als auch bekannte Klassiker aus den Bereichen Rock, Pop, Country, Chanson und Blues.

Handgemachte Musik

Durch das Zusammenspiel zwischen treibendem Bass und abwechslungsreichen Schlagzeug-Rhythmen, in Verbindung mit einer virtuos aufspielenden Akustik-Gitarre, gepaart mit oftmals zwei- und dreistimmigen Gesängen, bietet „Day Five“ geschickt arrangierte Cover-Songs, die ins Herz und in die Beine gehen.

„Screamers“ spielen am 26. Juli Acoustrelectical. Akustisch wie elektrisch werden die größten Songs der Rock- und Pop-Geschichte dargeboten. In eigenen Interpretationen kommen die Songs von „Dire Straits“ über Cat Stevens bis zu Van Morrison daher. Zuhören, entspannen und sich in eine Zeitreise der schönsten Dekaden der handgemachten Musik zurückversetzen lassen – dafür stehen die „Screamers“.

Mit „Fenian“ werden sechs Musiker beim finalen Kultursommertermin am 9. August irische Lebensfreude in Lebach bringen. Die Band aus dem Köllertal präsentiert traditionelle Songs und Lieder, die sich mit dem Thema der politischen Unabhängigkeit beschäftigen.

„Abend der Sinne“

An diesem Abend findet parallel der „Abend der Sinne“ des Lebacher Verkehrsvereins statt. Dieser steht unter dem Motto „Irland“. Natürlich wird es beim Konzert an der Breck auch frisch gezapftes Guiness-Bier geben.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de